Weinrestaurant München: 18. Februar – Tag des Weintrinkens

Weinrestaurant München: 18. Februar – Tag des Weintrinkens

Ob rot oder weiß, ob trocken oder lieblich – wir in Buchenhain, als Weinrestaurant München, freuen uns, dass der Verzehr des Traubensafts der Götter seinen eigenen Ehrentag feiert: Am 18. Februar ist internationaler Tag des Weintrinkens!

Weinrestaurant München: Die Weinkarte im Waldgasthof

Wie genau dieser kuriose Feiertag entstanden ist, ist leider unklar. Wir nehmen dies aber gerne zum Anlass, in unseren eigenen geliebten Weinkeller zu steigen und zu erzählen, welche Schätze sich dort so verbergen. Was manche eventuell nicht wissen: Unter dem über 100 Jahre alten Teil unseres Weinrestaurant München befindet sich nämlich ein beeindruckendes Kellergewölbe mit historischem Ziegelwerk. Hier lagern auf wärmebehandelten Regalen aus 200 Jahre alter Fichte wahre Weinschätze. Der voll klimatisierte Raum misst eine konstante Temperatur von 14-14,5 Grad Celsius und circa 75 % natürliche Luftfeuchtigkeit. So sind die optimalen Bedingungen für die Lagerung der wertvollen und schmackhaften Flaschen gegeben.

„Landgasthöfe haben in der Regel keine so ausgereifte Weinkarte – das wollte ich bewusst anders machen“, sagt Stefan Kastner. Eine kleine Auswahl an aktuellen Highlights aus dem Buchenhainer Weinkeller im Weinrestaurant München:

Besonders hervorzuheben sind die edlen Tropfen französischer Weingüter, die wir in unserem Repertoire haben. Unter der Bordeaux-Auswahl sind zum Beispiel folgende Hochkaräter zu finden: Ein Chateau Leoville-Poyferre, Saint-Julien Grand Cru Classé, Jahrgang 2010 oder auch ein Château Phélan Ségur Cru Bourgeois, aus Saint-Estèphe, Jahrgang 2010. Ein besonderer Liebling unseres Chefs kommt aus Spanien: Ein Castillo Ygay Gran Reserva Especial, Marques de Murrieta – aus dem Anbaugebiet Rioja, Jahrgang 2005. Zwei weitere Highlights in unserem Keller sind aus Italien: Zum einen ein Barolo Cerretta, Elio Altare, Jahrgang 2008 aus dem Piemont, zu anderen ein Brunello di Montalcino Pieve Santa Restituta, Angelo Gaja, Jahrgang 2013 aus der Toskana.

Unter den deutschen Weinen finden sich in erster Linie Riesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Spätburgunder, Merlot und St. Laurent. Zwei besonders hervorzuhebende Rieslinge sind der aromatische Riesling „Westhofener Morstein“ GG, Jahrgang 2016, vom Weingut Wittmann in Rheinhessen und der Kiedrich Gräfenberg Riesling Beerenauslese, Jahrgang 2016, aus dem Hause Robert Weil. Diese beiden Weißweine eignen sich besonders toll für warme Sommernächte in unserem Biergarten oder in unserem gemütlichen Weinrestaurant München.

 

Zitate zum Weintrinken

Wein ist nicht nur der Traubensaft der Götter, sondern auch der für das Volk und die Menschen. Ob bei den Mönchen oder Rittern, den Stalljungen oder Königen, ob bei Politikern oder Rockstars – auf Wein kann man sich einigen. Zum Tag des Weintrinkens haben wir mal querbeet unsere liebsten Zitate zum Thema Weintrinken aufgelistet:

  • „Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.“ Johann W. von Goethe

 

  • „Vergeblich klopft, wer ohne Wein ist, an der Musen Pforte.“ Aristoteles

 

  • „Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse.“ Salvador Dalí

 

  • „Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben.“ Wilhelm Busch

 

  • „Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.“ Kurt Tucholsky

 

  • „Wie man zum Weinkenner wird? Trinken, lesen, trinken, lesen. Sie dürfen allerdings nur so viel trinken, dass sie noch lesen können.“ Joschka Fischer

 

  • „Trink, aber sauf‘ nit, disputier‘, aber rauf‘ nit!“ Volksmund

Wenn Sie unseren Weinkeller gerne mal sehen und ein Tröpfchen daraus genießen möchten, freuen wir uns auf Ihren Besuch. Ganz vorzüglich passt da selbstverständlich auch die ausgezeichnete Bayerische Küche in unserem Weinrestaurant München. Denn wie schon Max Böhm sagte: „Besser zu viel gegessen, als zu wenig getrunken.“

Nach all dem Gerede über Wein, schenken wir uns jetzt zur Feier des Tages ein Glas ein. Zum Wohl!

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar