Urige Geschichten im Waldgasthof Buchenhain mit Muck Stelzle

Urige Geschichten im Waldgasthof Buchenhain mit Muck Stelzle

Eingetragen bei: Allgemeines | 0

Erzählst du mir was?

Eine Frage, die wir alle sicherlich unzählige Male eigens gestellt und auch gehört haben. In Kindheitsträumen versunken, die Hoffnung in sich tragend, dass die Worte nie enden mögen, haben wir stets gespannt die Ohren gespitzt, wenn uns Oma und Opa, Eltern oder große Geschwister eine Geschichte erzählten. Fast ein Jeder liebt sie, die Geschichten. Aber warum? Weil sie fesseln. Weil sie das gesamte Repertoire an Vorstellungsvermögen abrufen. Und auch weil sie Menschen zusammenbringen sowie Erinnerungen hinterlassen. Die älteste Kulturtechnik schafft eine Plattform menschlichen Austauschs. Von der Höhlenmalerei bis zum modernen Storytelling – Geschichten erzeugen Emotionen, erweitern den Horizont und unterhalten.

Doch was macht eine gute Geschichte aus? Zum einen der Inhalt und zum anderen die Kunst des Vortragens. Ganz besonders geschmackvoll wird eine Geschichte, bekommt man parallel zur Erzählung ein Menü kulinarischen Hochgenusses serviert. Spiegelt sich die Gaumenfreude inhaltlich noch in den vorgetragenen Worten wieder, kann es sich nur um eine Kulturgeschichte von Professor Dr. Walter Stelzle, alias Muck Stelzle, handeln. Und wo kann man den Worten von Herrn Stelzle lauschen sowie begleitend dazu vorzüglichst speisen? Richtig: bei uns, im Waldgasthof Buchenhain.

 

Urige Geschichten im Waldgasthof Buchenhain

Wenn uns Muck Stelzle einen Besuch abstattet, verwandelt sich unser Waldgasthof in einen Nährboden aus Kultur und Geschichte. In bayerischer Mundart erzählt der gebürtige Münchner u.a. Kurioses aus dem Liebesleben König Ludwigs II., Aufregendes rund um die Donau oder auch Spannendes von der Geschichte des bayerischen Bieres. Der ausgewiesene Geschichtenerzähler, Kommunikationsspezialist, Historiker, Journalist, Autor, Kulturliebhaber und überzeugter Altbayer trägt vor, was teils selbst erfunden ist und teils einer literarischen Vorlage entstammt. Das Besondere: Während die Gäste Muck Stelzle förmlich an den Lippen hängen, serviert unser Team ein geschmackvolles Begleitmenü, dessen Zusammenstellung sich in der erzählten Geschichte widerspiegelt.

 

Die Geschichte des bayerischen Bieres am 16.03.2018

Wer in den Genuss von einem Kulturrausch dieser Art kommen möchte, sollte am 16.03.2018 zu uns in den Waldgasthof Buchenhain kommen. Muck Stelzle erzählt an diesem Abend von der Geschichte des Bayerischen Bieres bis zum Bayerischen Reinheitsgebot sowie von den modernen Biersorten inkl. eines humorvollen Sittenbilds von Hopfen und Malz. Unseren Gästen zergeht dabei folgendes, inhaltlich abgestimmtes, Begleitmenü auf der Zunge:

 

Bayerische Biersuppe mit Schnittlauch und Weißbrotcroûtons

***

Bierfleisch mit Semmelknödel und Marktgemüse

***

Apfelkücherl in Bierteig und Vanillerahm

***

In diesem Sinne: Auf eine gute Geschichte!

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar