Warum das Oktoberfest München dieses Jahr besonders schön wird….

Warum das Oktoberfest München dieses Jahr besonders schön wird….

Eingetragen bei: Allgemeines | 0

Das diesjährige Oktoberfest München hat so einiges Neues in Petto. Es zeigt sich beispielsweise modern und digital, denn erstmals kann man dort seine Maß per Smartphone bezahlen oder sich mittels ausgeklügelten Apps durch das Gelände leiten lassen. Auch viele neue Fahrgeschäfte locken die Besucher und nach langem hin und her stehen jetzt endlich auch die Getränkepreise fest.

Oktoberfest München 2017 – was gibt es alles Neues?

Alle motivierten Fahrgäste können sich freuen. Denn es gibt sechs neue Fahrgeschäfte für abenteuerliche Fahrten. So zum Beispiel den Jule Verne Tower. In einem Aufzug werden die Fahrgäste hier in kürzester Zeit in 70 Meter Höhe gebracht, um dann bei 65 Stundenkilometern die Aussicht zu genießen. Der Drifting Coaster ist ein neuer Typ Achterbahn, der für rasante Steilfahrten gen Himmel und wieder hinunter sorgt. Wer es lieber gemütlich und nostalgisch mag, der kann sich an der ältesten Kindereisenbahn der Welt erfreuen, dem Nostalgie-Eisenbahn Märchenlandexpress.

Um auch nach einer rasanten Fahrt nicht die Orientierung zu verlieren, gibt es zahlreiche Apps. Sie zeigen nicht nur an, wo sich was befindet, sondern geben auch Auskunft darüber, ob ein Zelt noch Einlass gewährt oder schon voll ist. Außerdem findet man dort Tipps wo man nach der Wies´n noch weiterfeiern kann, alle wichtigen Termine rund um das Volksfest, lustige Anleitungen zur Kleiderordnung  und vieles mehr. Über den Google Play Store oder App Store kann man diese übrigens kinderleicht herunterladen.

Die Bierpreise sind auch für dieses Jahr leider gestiegen. Sie werden sich somit zwischen 10,70 – 10,95,- € bewegen. Auch Preise für nichtalkoholische Getränke sind erhöht worden.

Oktoberfest 2017 – soziales Engagement

Tisch ersteigern und damit Leben retten – das ist das Motto für die Aktion die der Stiftung Knochenmarkspende zugutekommt. Teilnehmen kann man über das Charity-Auktionsportal. Konkret geht es in diesem Jahr darum, für den 12-jährigen Lukas einen geeigneten Spender zu finden. Er leidet an einer seltenen Blutkrankheit, welche dazu führt, dass seine Organe immer weiter geschädigt werden.  Noch bis zum 07. September haben Sie die Chance auf eine Tischreservierung im Hofbräu-Festzelt und Lukas somit auf eine weitere Typisierungs-Aktion, damit schnell ein passender Spender gefunden wird.

Oktoberfest München 2017 – auch noch wissenswert

Auch dieses Jahr gibt es speziell für Mädchen und Frauen wieder einen eigenen Security Point. Denn leider sind Belästigungen aller Art und sexuelle Übergriffe in Einzelfällen gegeben. Im Servicezentrum hinter dem Schottenhammelzelt kann aber schnell Hilfe geholt werden. Dort sorgen Mitarbeiter für eine „sichere Wies´n für Mädchen und Frauen“!

Auf dem Südteil der Theresienwiese findet wieder die Oidn Wiesn statt. Hier erwarten die Besucher historische Gewänder, traditionelle Musik und jede Menge Attraktionen aus vergangenen Zeiten. Ideal für alle, die es nicht ganz so rummelig mögen und natürlich für Romantiker und Nostalgiker.

Tipp: Besuchen Sie auch das Museumszelt. Dort können Sie in die spannende Geschichte des Oktoberfestes eintauchen – eine schöne Reise in die Vergangenheit.

Oktoberfest-Feeling  – abseits des großen Geschehens

Nicht alle Menschen sind gerne mitten drin und vorne dabei. Denn das Oktoberfest ist tatsächlich sehr trubelig und die Menschenmassen enorm. Schon gewusst? Letztes Jahr waren 5,6 Millionen Besucher auf der Wiesn.  Doch es gibt attraktive Alternativen. Der Waldgasthof Buchenhain im Münchner Süden, hat zum Beispiel  in der gesamten Zeitspanne des Oktoberfestes leckere Schmankerl auf seiner Speisekarte. Der weitläufige Biergarten, indem viele alte  Kastanienbäume stehen, sorgt zudem für Bayrische Gemütlichkeit. Wiesn-Schmankerl in Ruhe abseits der Wiesn genießen, ist hier das Motto. Obenauf gibt es natürlich frisch gekühltes Bier…

 

 

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar