1 A – Spitzenqualität und regionale Partner – nachhaltig im Waldgasthof Buchenhain im Münchner Umland

1 A – Spitzenqualität und regionale Partner – nachhaltig im Waldgasthof Buchenhain im Münchner Umland

Eingetragen bei: Allgemeines, Biergarten, Hotel, Restaurant | 0

Kein anderes Thema liegt seit Jahren so im Trend wie das der Nachhaltigkeit – das beschäftigt uns und unsere Partner im Münchner Umland natürlich sehr. In so ziemlich jeder Industriebranche ist die „sustainability“ fester Bestandteil der Firmenphilosophie. So rufen Textiloutdoor-Hersteller zu Reparatur-Kampagnen auf und räumen demnach dem sauberen Image einen höheren Stellenwert als der nackten Absatzzahl ein. In der Modebranche wird vor der sogenannten „Fast Fashion“ gewarnt, die es zulässt, dass Ware, die in Billiglohnländern sowie zu schlechten Arbeitsbedingungen in Massen und immer schneller in die Shops geliefert wird. Hat man für den Lebensmitteleinkauf einmal seinen farbenprächtigen Jutesack Zuhause vergessen und entscheidet sich unfreiwillig im Supermarkt an der Kasse für eine Plastiktüte, so erntet man böse Blicke aus allen Richtungen. Umweltbewusstsein und eine ökologische Grundsatzhaltung ist in den Köpfen der meisten Menschen mehr als präsent und wird im Alltag gelebt und befolgt, wo es nur geht. Im Bereich der Lebensmittelbranche kann man dieses Verhalten hin zu einem „fair trade – Tagesablauf“ wohl am besten erkennen. Bio-Produkte stehen hoch im Kurs – zu Recht. Egal ob Eier für den sonntäglichen Frühstücksbrunch, Milch für den morgentlichen Cappuccino, Rindfleisch für einen deftigen Sauerbraten oder Obst für das generelle Wohlbefinden – Bio-Lebensmittel und Produkte regionaler Erzeugung sind aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Und so auch nicht aus der Küche unseres Waldgasthof Buchenhain.

 

Frisch, regional und hochwertig aus dem Münchner Umland

Nachhaltigkeit ist für uns im Waldgasthof Buchenhain keine Image-Sache. Wir beziehen Qualität aus Überzeugung und ethischen Grundsätzen. Uns war und ist es schon seit jeher eine Herzensangelegenheit, mit frischen, regionalen und qualitativ hochwertigen Produkten zu arbeiten. Aus diesem Grund kommen bei uns vermehrt Hersteller aus der Region, dem Münchner Umland, zu Zuge. Oftmals hat man gar nicht vor Augen, wie viel Gutes man tut, ernährt man sich von Lebensmitteln aus der Region. Am Beispiel der Isartaler Hochweideochsen, Pinzgauer Rind, erkennt man das besonders gut. Diese österreichisch-bayerische Rinderrasse wird im Ort Baierbrunn, welcher nur einen Kilometer weit entfernt von unserem Waldgasthof liegt, gezüchtet. Robert Buchner hat dort im Jahr 2015 eine kleine Landwirtschaft gegründet, die er aus vollster Überzeugung sowie mit Freude und Leidenschaft bewirtschaftet. Die Tiere grasen im Sommer auf den Weiden rund um Baierbrunn und verbringen die kalten Wintermonate in großen, geräumigen Laufställen, die dick mit Stroh eingestreut werden. Neben frischem Gras im Sommer, bekommen die Tiere im Winter Heu, Grassilage und Getreidebruch zu fressen. Diese schöne Rinderrasse wird artgerecht gehalten und profitiert dadurch von einem glücklichen und erfüllten Leben. Was uns überzeugt hat, ist die regionale Züchtung, eine umweltschonende und artgerechte Haltung, ein äußerst kurzer Transportweg und die Aufrechterhaltung der Beständigkeit einer der ältesten Rinderrassen.

 

Lebensmittel dieser Art sind selbstverständlich nicht immer die günstigsten, jedoch zahlt sich eine Grundsatzhaltung hin zu regionaler Verwurzelung und Konsum-Entschleunigung am Ende des Tages aus. Und noch dazu kommt der absolut himmlische Genuss von Qualität.

 

Übrigens: Unsere Renken kommen direkt aus dem Starnberger See – Ein Hoch auf das Münchner Umland!

 

Wenn Sie mehr über unsere regionalen Partner erfahren möchten, haben Sie hier die Möglichkeit zur Inspiration.

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar