Der Lieblingsmuntermacher im Wald- Gasthof in München

Der Lieblingsmuntermacher im Wald- Gasthof in München

Das erste was morgens im Gasthof in München passiert? Der verschlafene Gang zur Kaffeemaschine. Der würzige Duft der frisch gemahlenen Bohnen hat uns schon viele Male aus dem Bett geholt, morgens die Augen geöffnet und uns mittags durch den Tag geholfen. Dieser Beitrag widmet sich dem absoluten Lieblingsmuntermacher der Deutschen – dem Kaffee.

Nun erstmal ein paar interessante Fakten zum Thema Kaffee:

  1. Der Kaffeekonsum der Deutschen beträgt sage und schreibe 150 Liter Kaffee pro Jahr! Denn über 80 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 64 Jahren trinken täglich mindestens eine Tasse Kaffee. Damit steht das Heißgetränk auf der Beliebtheitsskala sogar noch vor unserem lieben Bier.
  2. Dem Kulturgetränk wurde ein ganzer Tag gewidmet: Der Tag des Kaffees. Seit 2016 feiern wir Deutschen am 1. Oktober den „Tag des Kaffees“ – parallel zum International Coffee Day. Eindeutig wohlverdient, denn Kaffee holt täglich so manchen Langschläfer aus dem Bett und leistet überall auf der Welt wichtigen Beistand bei langen Nächten an Hausarbeiten.
  3. Woher stammt das Wort Kaffee? Dazu gibt es verschiedene Theorien. Manche sagen, dass „Kaffa“ – die äthiopische Herkunftsregion von Kaffee – die Quelle für den Namen ist, andere wiederum sind überzeugt davon, dass das arabische Wort „qahwa“ der Ursprung für seine heutige Bezeichnung ist.

 

Kaffee im Wald- Gasthof in München

Wir vom Waldgasthof legen bei all unseren Produkten großen Wert auf Frische, Qualität und Regionalität. So auch bei unserem Kaffee. Hier kommt bei uns ein kleiner Hersteller aus der Region zum Zug und liefert uns hochwertige und schmackhafte Kaffeeware. Thomas Eckel von der Murnauer Kaffeerösterei ist unser Mann, wenn es um unseren Kaffee geht. Er setzt neben seiner persönlichen Leidenschaft für Kaffee auf sein professionelles Kaffee-Know-how. Für ihn war klar, dass er als studierter Betriebswirt, nicht nur ausgesuchte Qualität, sondern vor allem auch fundiertes Kaffeewissen bieten möchte. 2006 entschied er sich für eine Ausbildung am „Institut für Kaffee-Experten“ in Wien. Nach gut einem Jahr erhielt Thomas Eckel das international anerkannte Zertifikat des Chef-Diplom-Kaffeesommeliers. Neben theoretischem Wissen sammelte er dort vor allem besondere praktische Erfahrungen. Er lernte dort unter anderem die individuelle Röstung verschiedener Kaffeesorten und die passenden Zubereitungsarten kennen und ist seitdem auch Röstmeister. 2009 unterzog sich Thomas Eckel außerdem dem Q-Grading-Test, der wohl anspruchsvollsten Prüfung für Kaffee-Experten weltweit. Er ist bisher der einzige Q-Grader Deutschlands und beliefert unseren Gasthof in München nicht nur mit all seinem Wissen zum Kaffee, sondern auch mit den hochwertigen Produkten aus der Murnauer Kaffeerösterei.

 

Wer den Kaffee in unserem Gasthof in München gerne selber mal probieren möchte, dem sei unser Kuchenbuffet, welches immer am letzten Sonntag des Monates stattfindet, ans Herz zu legen. Neben dem Murnauer Kaffee kann man unsere hausgemachten Kuchen, Torten und Gebäck genießen. Ein einmaliges Traditions-Zusammenspiel.

 

 

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar