Gasthof München: Mai-Traditionen

Gasthof München: Mai-Traditionen

Wir als Gasthof München leben bayerische Tradition und Brauchtum von Herzen und mit Leidenschaft. Zum Frühlingsbeginn, wenn die Natur anfängt zu erwachen und Blumen und Bäume blühen, beschäftigt sich dieser Blogbeitrag mit dem bayerischsten Baum, den wir hier finden: Dem Maibaum.

Den Maibaum “auftakeln”

Ähnlich wie in vielen Orten mit der Weihnachtsbeleuchtung, kommt es in Bayerischen Städten, Stadtteilen und Ortschaften zu einem regelrechten Wettstreit, wenn es um den schönsten, imposantesten und prachtvollsten Maibaum geht. Beim traditionellen Herrichten gibt es hier jedoch auch regionale Unterschiede. Die meisten Regionen Bayerns streichen ihren Baum nach bayerischer Tradition in den Farben des Himmels, Weiß und Blau. Bei einem typischen Stamm hat sich die Schraube von unten links nach oben rechts zu drehen. In Franken sieht man die Stämme dagegen auch in weiß-roter Streifenoptik. Wieder andere Orte schälen und schnitzen das Holz des Maibaums. Fast überall aber wird er anschließend mit bunten Bändern und einem großen Kranz ausgestattet.

Das Maibaum-Aufstellen

Pünktlich am 1. Mai passiert in allen Ortschaften und Städten Bayerns das Gleiche: Der Maibaum wird feierlich aufgestellt. Dies kann vor dem Rathaus, an Kirchplätzen oder vor dem Gasthof München sein – hauptsache schön zentral und für alle gut sichtbar. Alle strammen Burschen und kräftigen Männer packen mit an, die Benutzung von Hilfsmitteln ist verschämt, daher kann das Prozedere auch mal einige Stunden dauern. Daneben gibt es einen weiteren Brauch, den der Liebesmaien. Die unverheirateten Männer stellen hierbei den ledigen Frauen des Dorfes kleine Maien, meist Birken, vor die Häuser. Auf diese Art wird um die Gunst der jungen Madln geworben.

Feste feiern München: Das Maibaumfest

Nach getaner Arbeit findet das Maibaumfest rund um den geschmückten Baum statt.  Hier kommt die ganze Ortschaft bei Musik, Bier und Schmankerln zusammen. Mancherorts tanzt der Trachtenverein rund um den Baum oder es wird sogar eine Maikönigin gewählt.

Gasthof München: Maibaumstehlen

Unter den Burschenschaften von Nachbargemeinden oder Gemeinden im nahen Umkreis ist die Tradition des sogenannten „Maibaumstehlens“ entstanden. Hier gilt der Wettbewerb, sich gegenseitig die Maibäume zu klauen und als Erlös jeweils eine Menge Bier zu verlangen, was dann gemeinsam vernichtet wird.

(Quelle:bayern.by)

Der Buchenhainer Gasthof München im Mai

Auch in unserem Gasthof München passiert im Mai so einiges. Wir freuen uns schon auf viele Sonnenstunden in unserem Biergarten München Süd. Bei deftigen Schmankerln lässt sich hier bei schönem Wetter auch das DFB Pokalfinale am 25. Mai live verfolgen. Wer also gerne zu Torjubel bayrisch Essen in München möchte, ist hier gut aufgehoben. Neben deftigen Biergarten-Schmankerln bietet der Mail natürlich auch noch leckere Spargelgerichte. Am 4. Mai kommt es dann bei uns wieder zum großen Treffen der Giganten: Das erste Oldtimertreffen des Jahres steht an! Schauen, Fachsimpeln und Staunen ist hier angesagt. Gefeiert werden im Monat Mai auch alle Mütter und Väter: In unserem Restaurant München Süd gibt es am 12. Mai, dem Muttertag, für alle Mamis eine kleine Überraschung. Am Vatertag den 30. Mai gibt’s wiederum einen Schnaps aufs Haus für alle Väter! Mei wird der schee, der Mai! Wir freuen uns auf euch!

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar