Gasthof in München: Zeit für kulinarische Tauchgänge

Gasthof in München: Zeit für kulinarische Tauchgänge

Eingetragen bei: München & Umgebung, Restaurant | 0

Wir laden vom 06.-16.03.2019 in unserem Gasthof in München zu kulinarischen Tauchgängen ein. Eingeläutet werden die Fischwochen traditionell ab Aschermittwoch. Obwohl Fisch ein wichtiger und guter Lieferant für Eiweiße, Vitamine und gesunde Fette ist, essen wir Deutschen im Schnitt sehr wenig davon. Dieser Blogbeitrag beschäftigt sich daher mit dem Thema Fisch, warum wir mehr davon essen sollten und warum wir ihn allerdings mit Bewusstsein einkaufen sollten.

Restaurant München Süd: Gesund Essen durch Fisch

Fisch lässt sich nicht nur vielfältig und facettenreich zubereiten und ist überaus schmackhaft, sondern Fisch versorgt gleichzeitig unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen. Desweitern trägt vor allem Seefisch zur Jodversorgung des Menschen bei.

  • Eiweiß: Das hochwertige Protein, was wir zum Muskelaufbau brauchen, wird von einer Fischmahlzeit zuverlässig geliefert. In 100 Gramm Fisch stecken davon nämlich rund 20 Gramm. Zusätzlich ist Eiweiß leicht verdaulich und sättigt uns schnell.
  • Omega-3-Fettsäuren: Diese Fettsäuren sind definitiv gesundheitsfördernd, denn sie schützen vor Entzündungen und stärken das Immunsystem. Lachs, Hering, Forelle, Sardinen und die Makrele sind Fische, die besonders viele dieser wertvollen Omega-3-Fettsäuren enthalten.
  • Vitamin D: Auch ist Fisch ein wichtiger Vitamin D-Lieferant. Vitamin D unterstützt unser Immunsystem und stärkt unsere Knochen. Besonders viel davon findet man in Fischsorten wie Lachs und Thunfisch, denn diese Fische haben einen höheren Fettanteil.
  • Jod: Jod und Mineralstoffe unterstützen die Schilddrüse in ihrer Funktion. Experten sagen, dass zwei Portionen Fisch in der Woche ausreichen können, um allein 25 Prozent des gesamten körperlichen Bedarfs an Jod abzudecken.

Fischwochen in unserem Gasthof in München

So gut der Fisch und alles was er an wertvollen Stoffen mit sich bringt ist, der Verzehr von Fisch bringt auch Fragen und langfristige Probleme mit sich. Mittlerweile sind weltweit viele Fischereigebiete überfischt und verschiedene Fischarten sind gefährdet. Zu diesen gefährdeten Arten gehören unter anderem der Aal, der Seeteufel oder der Heilbutt. Wer diese Fischsorten und unsere Ozeane schützen möchte, sollte auf den Kauf und Verzehr dieser Fische verzichten. Wichtig ist es, regional zu fischen und zu essen und heimische Fischereien und Betriebe zu unterstützen. Der Fisch in unserem Gasthof in München kommt vorwiegend aus dem nahegelegenen Starnberger See und wird früh morgens frisch gefangen. Mittags schon liegen sie dann bei uns auf den Tellern in unserem Restaurant München Süd.

In den kulinarischen Fischwochen im März zaubert unser Team Kreationen aus See und Meer: Von gegrillten Riesengarnelen an großem Blattsalat mit Knoblauchbaguette, geräucherten Renken und eingelegten pikanten Garnelenschwänzen mit Pitabrot, bis hin zu Räucherlachsscheiben mit Kartoffelrösti und frischem Meerrettich und Tagliatelle in Prosecco Rahm mit Tomaten, Lauch und Miesmuscheln − wie sagt man doch so schön: „Der Fisch will dreimal schwimmen: Im Wasser, im Schmalz und im Wein.“

Hier geht’s zur Veranstaltung!

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar