Familienfeier München: Das Osterfest I

Familienfeier München: Das Osterfest I

An Ostern ist es dann wieder mal soweit: Alle kommen zusammen zur Familienfeier München, in Baierbrunn, Hinterdupfing oder wo auch immer. Wir haben hier zwei bayerische Ostertraditionen, die eventuell nicht jeder kennt, aber die aufs anstehende Osterfest einstimmen und dem ein oder anderen eventuell Gesprächsstoff für die Familienfeier München liefern. Außerdem erzählen wir, was um Ostern herum bei uns im Gasthof in München passiert…

Das Karfreitagsratschen beim Feiern in München

Traditionell schweigen die Glocken in Bayerns Kirchen nach dem Gründonnerstag. Daher wird das Glockenläuten in vielen Orten durch das sogenannte „Ratschen“ nachempfunden. Bei diesem religiösen Osterbauch ziehen die Ministrantinnen und Ministranten bis zum Glockenläuten in der Osternacht, mit Ratschen und Klappern aus Holz durch die Straßen und erinnern die Menschen in der Gemeinde an den Gottesdienst. Sie ersetzten also am Karfreitag und am Karsamstag die Kirchenglocken. Die Holzklappern werden noch in Handarbeit von ausgewählten Schreinern hergestellt. Vor allem in Franken ist diese alte katholische Ostertradition verbreitet.(Quelle: https://www.bayern.by )

Feiern in München: Oarscheibn

Auch beim sogenannten „Oarscheibn“ handelt es sich um einen traditionellen Osterbrauch in Bayern. Hier bilden zwei Stangen eine Rinne, auf welcher dann Ostereier heruntergekugelt werden. Der Spieler, der sein Ei am weitesten kugeln lässt, gewinnt. Bei einer Erweiterung des „Oarscheibn“ ist das Ziel, die gegnerischen Eier wegzuschieben. Auf den Eiern auf dem Spielfeld wird ein Geldstück platziert. Fällt das Geldstück durch die Berührung eines anderen Eis herunter, so gewinnt der Spieler, dessen Ei zuletzt ins Feld gerollt ist. Nun müssen alle Eier wieder mit neuen Geldstücken bestückt werden. Wer kein Kleingeld mehr zum nachlegen hat, verliert. Ein tolles Spiel für Groß und Klein bei der Familienfeier München.

Bayrisch essen München: Typische Gerichte zu Ostern

Mit dem Osterfest endet dann die christliche Fastenzeit. Am Gründonnerstag werden, wie der Name schon sagt, hauptsächlich grüne Speisen wie Spinat, Bohen oder Salat gegessen und die Speisen freilich mit vielen grünen Kräutern verfeinert und angerichtet. Am Karfreitag dann folgt ein traditionelles Fischessen – so natürlich auch in unserem Gasthof in München: Von gegrillten Riesengarnelen mit großem Blattsalat und Knoblauchbaguette, über pikant eingelegte Garnelenschwänze, Räucherlachsscheiben mit Kartoffelrösti und frischem Meerrettich bis hin zu Tagliatelle in Proseccorahm mit Tomaten, Lauch und Miesmuscheln − wie sagt man doch so schön: „Der Fisch will dreimal schwimmen: Im Wasser, im Schmalz und im Wein.“

Weiter geht es dann zum Osterfest und mit seinen traditionellen Lammgerichten. Auf der Karte unseres Restaurant München Süd finden sich allerlei Lammspezialitäten: Gegrilltes Lammcarré mit grünen Bohnen und Kartoffelgratin, Geschmorte Lammhaxe mit Ratatouille und Rosmarinkartoffeln oder Feuriges Lammcurry mit Cocos und Zitronengras dazu Malagareis und Zucchini sind nur einige unserer schmackhaften Ostergerichte. Die Küche unseres Gasthof in München wurde übrigens kürzlich wieder ausgezeichnet. 

Das gesamte Team vom Waldgasthof Buchenhain wünscht Ihnen eine Frohe Osterzeit und freut sich Sie begrüßen zu dürfen, ob beim Osterfrühstück, zu Lammgerichten, im sonnigen Biergarten oder bei der Familienfeier München! Auch haben wir ein tolles Programm für die Kleinen am Ostermontag inklusive Besuch vom Osterhasen… Mehr dazu hier.

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar