Baierbrunn Wandern

Baierbrunn Wandern

Natur erkunden in Münchner Umland – Baierbrunn Wandern

Wer aus der Landeshauptstadt kommt und in Baierbrunn wandern möchte, der hat viele Möglichkeiten in seiner Freizeit einen kurzen Wochenendtrip in die naturbelassene Umgebung Münchens zu unternehmen. Mit ganzen 43 Touren wird Baierbrunn zum Paradies für alle Wanderbeigeisterten. Das Schöne daran: Für jedes Anspruchsniveau ist in Baierbrunn Wandern, Spaß und die passende Strecke geboten. Wir haben Ihnen letztes Jahr bereits die Route von Icking bis nach Grünwald präsentiert. Heute ist ein weiterer idyllischer Weg an der Reihe: Es geht von Pullach in das Naherholungsgebiet Buchenhain.

 

Von Pullach nach Buchenhain

Wer in Baierbrunn Wandern will, startet am besten vom S-Bahnhof Pullach. Von hier aus geht es zum Kirchplatz im Ortszentrum. Interessierte können schon hier einen Blick in die 1955 erbaute Kirche mit einzigartiger Architektur werfen. Nun steht man vor einer Entscheidung, denn es stehen zwei Routen zur Verfügung: Entweder am Isarufer entlang oder durch den Wald.

 

Wanderroute Isarufer

Wer gerne das Isarufer erkundet, der entscheidet sich für Ersteres. Dann geht’s den Fußweg links an der Kirche vorbei los. Dieser führt einen hinunter in das Isartal. Oder man folgt weiter der Habenschadenstraße nach Süden und nähert sich auf diese Weise dem Ziel Buchenhain. Für jene bietet die Gegend um den Fluss herrliche Naturschauspiele, denn das am Flussrand liegen gelassene Totholz, erwächst zum Habitat für etliche neue Tier- und Pflanzenarten. So dient es Fischen als Zufluchtsort vor ihren natürlichen Fressfeinden, aber auch als Nahrungsquelle für kleinere Insekten, wie Larven. Alleine schon aus diesem Grund lohnt es sich einen Ausflug in die Münchner Umgebung zu unternehmen. Außerdem bietet die Isar im Sommer die perfekte Abkühlung beim Wandern in Baierbrunn.

 

Wanderroute Waldidylle

Zieht man die zweite Variante vor, kann man die friedliche, schattige und ruhige Waldidylle genießen. Dieses Naturgebiet erreicht man, indem man dem Weg, vorbei an dem Kriegerdenkmal, direkt am Hang entlang folgt. Wer nun einen Blick nach links durch die Bäume wagt, ergattert eine atemberaubende Sicht hinunter ins Tal, wo man so beispielsweise die Burg von Grünwald bestaunen kann. Bald gelangt man aus dem bebauten Gebiet heraus, wo einen ein schmaler Weg auf der rechten Seite direkt in den Wald hineinführt. Dann läuft man immer weiter an der Hangkante entlang und die Staatsstraße bergab, der Weg geht in einen reinen Fußweg über. Der Pfad endet an einer schmalen Straße, der man weiter folgt.

Nach einem etwa 1,5 stündigen Marsch erreicht man bald darauf die Römerstraße, welche von Augsburg nach Salzburg über die Isar führt. An der anderen Seite des Ufers geht es dann hinauf, dort immer der Straße entlang, bis einen das gelbe Ortsschild in Buchenhain willkommen heißt. Binnen kurzer Zeit erscheint auch unser Waldgasthof im Sichtfeld, wo man sich in den warmen Sommermonaten perfekt im Biergarten mit einem kühlen Bier belohnen kann. Aber auch im Frühjahr oder Herbst lässt es sich bei uns wunderbar einkehren, da wartet dann die warme gemütliche Stube mit der nötigen Stärkung nach der Wandertour. Freuen Sie sich auf ein bayrisches Brotzeitbrettl oder andere Gerichte unserer Ausgezeichneten Bayrischen Küche.

Über den Parkplatz und unter den Bahngleisen hindurch gelangt man dann direkt auf den Bahnsteig der S-Bahnstation Buchenhain, von wo aus man mit der S-Bahn wieder zurück nach München gelangt.

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar