Ausflüge um München: Mit Kocherball und Waldfest durchs Wochenende tanzen

Ausflüge um München: Mit Kocherball und Waldfest durchs Wochenende tanzen

Einer der Ausflüge um München, der auf alle Fälle einen Besuch wert ist, ist der Kocherlball. Er findet diesen Sonntag, am 21. Juli 2019 wie immer traditionell im Morgengrauen von 6:00 – 10:00 Uhr im Englischen Garten am Chinesischen Turm statt. Entstanden ist dieser traditionsreiche Ball im 19. Jahrhundert. Damals trafen sich die Angestellten von betuchten Herrschaften morgens in der Früh vor Dienstbeginn, um gemeinsam zu tanzen. Daher auch der Name „Kocherlball“. Aus diesem alten Brauch wurde die größte Tanzveranstaltung Münchens an der frischen Luft. Wer dieses Wochenende noch nach ein paar Programmpunkten sucht, dem empfehlen wir außerdem unser Waldfest mit großartiger Live-Musik im Biergarten München Süd am Samstag, dann den Kocherlball am Sonntag in der Früh und danach weiter feiern in München auf unserem zweitägigen Waldfest.

Ausflüge um München: Tanzen an diesem Wochenende

Langeweile kommt bei diesen Ausflügen um München dieses Wochenende bestimmt nicht auf und es wird auf alle Fälle viel getanzt. Wenn Sie dieses Wochenende einer der Ausflüge um München und Umgebung auf unser Waldfest führt, dann wird am Samstag zu Rock von Bonfire getanzt. Am Sonntag erleben Sie um 10:30 Uhr einen außergewöhnlichen Gospel Gottesdienst. Ab 12:00 Uhr beweisen WosDABrassKo, dass Blasmusik nicht alt und staubig klingen muss. Ab 14:00 Uhr treten immer wieder Goislschnoitza auf und ab 15:00 Uhr spielt dann die große Blaskapelle um Adi Stahhuber und seine Isartaler Blasmusik. Eins steht fest: Es wird getanzt!

 

Feiern in München: In Bayern wird das Tanzbein geschwungen

In Bayern bedeutet Tanzen Lebensgefühl und gelebte Tradition. Ganz egal ob bei der Familienfeier im Gasthof, beim Volksfest im Bierzelt oder um den Maibaum, ob Einheimischer, Tourist oder Zugezogener –Tanzen soll Spaß machen. Jeder soll mitmachen und seine Emotionen auf dem Parkett zum Ausdruck bringen. Beim Volkstanz gibt die Blaskapelle den Rhythmus vor. Die Musik und die Tänzer werden zu einer Einheit. Zu den Klängen von Trompete, Ziehharmonika und Tuba schwingen Paare über die Tanzfläche. Traditionsgemäß kleiden sich die Musiker und Tänzer in Tracht.

Tanzen in Bayern: Jeder soll Spaß haben bei den Ausflügen um München!

Hier darf jeder mittanzen, der möchte – ob im Freizeitoutfit oder im Kostüm, ob in Lederhose oder Dirndl. Die Grundschritte sind meist recht simpel und man findet auch als „Außenstehender“ schnell rein.

Prinzipiell kann man die Bayerischen Volkstänze in zwei Kategorien unterteilen. Zum einen gibt es die Rundtänze. Zu dieser Art Tanz gehören beispielsweise der „Walzer“, der „Dreher“ oder die „Polka“. Hier wird der gleiche Schritt zu verschiedenen Melodien immer wiederholt.. Die zweite Kategorie ist der Figurentanz. Diese bedürfen schon etwas mehr Übung und einiger Vorkenntnisse, da sie nach festen Choreografien getanzt werden, wie beispielsweise der „Fuchsschwanz“ oder die „Kuckuckspolka“. Der geläufigste und vor allem bei Trachtenvereinen einer der beliebtesten Bayerischen Volkstänze ist der „Schuhplattler“.

Feiern in München: Bayerische Volkstänze sind angesagt

Nach dem zweiten Weltkrieg verloren die Volkstänze in Deutschland immer weiter an Bedeutung. Moderne Tänze kamen in Mode und verdrängten den Bayerischen Tanz fast komplett. Doch ist seit einiger Zeit eine deutliche Kehrtwende zu spüren. Vor allem die jüngere Generation besinnt sich ihrer zurück und hat dem Bayerischen Tanz mit Begeisterung zu neuem Aufschwung verholfen. Nach und nach gehört der Tanz wieder zum festen Repertoire bei Feiern in München und Umgebung. Möchten auch Sie bei einem Ihrer Ausflüge um München gelebte Bayerische Tradition und Lebensgefühl erleben? Auf den Veranstaltungen in unserem Gasthof und Biergarten in München spielt Bayerisches Brauchtum eine wichtige Rolle.

(Quelle: Bayern.by)

 

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar